BLOG

Do

23

Mär

2017

2. Mitspieler für NWO - ELZ II - Der Einrecher gesucht

Siehe Rubrik "Mitspieler gesucht"

0 Kommentare

So

05

Mär

2017

2. Mitspieler für NWO gesucht

Siehe Rubrik "Mitspieler gesucht"

1 Kommentare

IMPRESSIONEN

Impressionen vom ALPTRAUM-TORTURE vom September 2015 mit HERRIN ARIADNE und HERRIN SILVIA

1028:

Dear Mistress Ariadne, and dear Mistress Silvia


(not good kidnapper and bad kidnapper, because with my luck the good kidnapper was on vacation)


I am writing this e-mail, with the hole still burning and my nipples still sore, for your loving, and at the same time, devilish care, to thank of the stupendous, wonderful, phantasmagoric hours spent together, helpless and at the mercy of your wishes , lost in the remote chalet in the Swiss Alps

 

I was very sorry to leave, but we know that good things do not last long ...... but can be repeated...


1029:

Göttliche Herrin Ariadne
 
Nochmals herzlichen Dank für den Nachmittag. Es war ein wiederum aussergewöhnliche Erlebnis mit ihnen, aber ganz besonders der Umstand, dass sie es ermöglicht haben mich der sehr konsequenten Behandlung von Herrn Silvia zu übergeben. Ihre sehr strikte Art, das sich auch beim Entzug des Essens gezeigt hat, hat mir sehr gefallen.
Noch heute morgen spüre ich ein wenig "unten" dass da was war und auch die Nippelbehandlung ist heute noch spürbar. So habe ich auch nach drei Tagen immer noch eine "Erinnerung" an die wohl wunderbarsten Herrinnen....
 

1030:

Meine gnädisten HERRINNEN


nochmals ganz herzlichen Dank für die beiden Tage des Leidens!

Es war mir eine grosse Ehre für SIE BEIDE zu Diensten sein zu dürfen mit höchst ergebenstem Stiefelkuss....

Impressionen vom ALPTRAUM-TORTURE vom September 2014 mit HERRIN ARIADNE und DAVINA DUST

1025:

Ich habe während den 48 Stunden Wahnsinniges erlebt.Ich habe Sachen erlebt, welche ich mir vorher nicht hätte wünschen können. Der Anblick von einem dicken Typen, der im offenen Wald, in Strapse und BH von der Baroness gefickt wird werde ich nie vergessen. Es ging mir durch den Kopf: In der Ausschreibung für die Alpraumtorture stand (sinngemäss): keine Sissies. In dem Moment habe ich nicht gewusst wie reagieren, aber das spielt überhaupt keine Rolle. Im gleichen Wald halb-nackt bin ich auch von zwei Frauen misshandelt worden, eine wunderbare Erinnerung.

 

Noch besser wäre höchstens ganz nackt und vergewaltigt werden!

 

Am Nachmittag, als der Kolleg zum Bahnhof gefahren wurde, habe ich in Ihrem Schlafsack befestigt und mit Lederhaubeversehen, 2 Stunden ausgehalten. Das war für mich ein Meilenstein. So lange habe ich noch nie ausharren müssen oder können.

 

Ich hoffe nur, dass sich mir die Gelegenheit bietet diesen Rekord zu überbieten.

 

An dem ersten Abend,war ich natürlich Ihnen beiden regelrecht ausgeliefert. Einfach toll.

Mit Seilen bewegungslos fixiert und dem Violet Wand ausgesetzt zu sein.

 

Ich hatte das Gefühl, Sie und die Baronin haben Ihren Spaß daran gehabt. Das hat mich natürlich sehr gefreut, mir macht es vor allem Freude, wenn mein Gegenüber Spaß hat, es macht alles noch ein Quäntchen erträglicher. Am Nachmittag haben Sie mich höchst persönlich an der Holzpfosten der Treppe bis zur Bewegungslosigkeit befestigt. Ohne dass ich mich habe wehren können, haben Sie mir eine (sogar britische) Gasmaske über den Kopf gestülpt. Sie haben ohne weiteres mein Atem anhalten können - ja haben Sie mehrmals getan. Das ist ein unglaublich geiles Gefühl. Und die Krönung kam erst noch.

 

Sie haben in eine grosse Plastik-Flasche gepinkelt und diese Flasche in meinem Atemschlauch eingeschraubt. Ab dem Moment konnte ich nur noch Luft atmen, die durch Ihrem Urin geflossen war. Haben Sie mit dem Einlassventil der Gasmaske gespielt - und das taten Sie auch mehrmals - habe ich den sehr starken, aromatischen Geschmack Ihres Champagners zu spüren bekommen. Dies hatte ich zuvor noch nie erlebt, hätten Sie mich gefragt,wäre wahrscheinlich das Wort 'Tabu' oder 'Grenze' vorgekommen. Ich bin froh, haben Sie mich nicht gefragt.

 

Dann, in der Nacht nachdem der neuer Kolleg aufgetaucht ist, dürfte ich gespannt im Bett liegen und warten, bis Sie mit ihm fertig worden sind. Ich habe seine Schreie gehört, habe gewusst, das was er gerade erlebt, kommt auch auf mich gleich zu. Ist es auch. Mit einer regelrechten Vergewaltigung habe ich nicht gerechnet. Ich habe aber nachher wunderbar geschlafen.

 

Ich hoffe, dass die nächste Vergewaltigung durch Sie nicht zu lange auf sich warten lässt.


1027:

Wie geht es Ihnen, ich hoffe gut! Es ist noch keine ganze Woche vergangen seit ich mich von Ihnen verabschiedet habe und doch vermisse ich Sie als wenn es Monate gewesen wären! Das wird eine Leidenszeit für mich bis ich wieder bei ihnen sein darf bzw. kann.

 

Alptraumtorture war eine richtig geile Aktion, vor allem weil ich immer in ihrer Nähe sein konnte!Mein Blick in Ihre Augen während sie meine Nippel in Ihren Fingern hatten, davon träume ich jede Nacht! Hoffe auf ein baldiges Wiedersehen, Ihre Sklave Xxx

 

 

1026:

Already one week I was in Toggenburg enjoying my Alptraumtorture with you and Mistress Davina Dust.Time runs so fast. I also need one full week to realize how good it was. Unfortunately, such moment has an end. I discovered new things which I liked. I really need more, specially with both of you.When you taste something such uncreadible, you ask more or same, but not less.

 

1028:

Göttliche Herrin Ariadne

Erhabene Baroness Davina

Es war ein Ereigniss und Erlebnis, ein Tag, der in keinem echten Sklavendasein und auch in meinem Leben nicht fehlen dürfte. Sie beide haben den Tag und alles Erlebte einmalig organisiert mit der nötigen Diskretion, die mir und auch sicher andern sehr wichtig sind.

 

Schlüsselerlebnisse waren das outdoor (mit Davina) und dann der "Aufentahlt" in Amsterdam (mit Aridane) mit der physisch erschöpfenden Behandlung (alles genau richtig) und der krönende Abschluss (mit Davina), den ich gerne noch ausgiebiger genossen hätte.

 

Es war sehr bedauerlich, dass ich nicht länger bleiben konnte. Es war SUPER, Danke Das ist die wirkliche Basis von (gegenseitigem) Vertrauen, das ich bisher auch bei Herrin Ariadne gschätzt habe. Und ich habe den Eindruck, dass Sie beide ein gutes Team sind.

Impressionen von verschiedenen NO WAY OUTs (EZLII - DER EINBRECHER) von September 2013 bis Februar 2014 mit HERRIN ARIADNE alleine und zusammen mit DAVINA DUST

 

Sehr geehrte Herrin Ariadne
Mit etwas mehr zeitlicher Distanz wird mir immer klarer, wie recht Sie mit dieser Aussage gegen Ende unserer Begegnung hatten, ich hätte und bräuchte nur noch EINE Herrin: Sie haben in unseren gemeinsamen Stunden die Messlatte ganz einfach so hoch gesetzt, dass jeder Gedanken an eine andere Dame verschwendete Zeit wäre. Alles lief so unaufgeregt perfekt, ruhig und stets durchdacht ab in einer fast kontemplativen Ruhe, ohne unnötige Worte – aber mit etlichen schön fies ausgedachten Einflüsterungen, einfühlungs- und gleichzeitig absolut vertrauensvoll, so dass ich mich immer geborgen und verstanden fühlen durfte. Wenn es mit bloss einem Wort ausdrückbar ist: Es war einzigartig!

 

Die von Ihnen organisierte Abenteuerreise habe ich als Gesamtkunstwerk erlebt, bei dem indessen speziell erwähnenswert erscheint, dass wir all die Stunden ohne die geringste Störung verbringen konnten – so etwas habe ich schlicht noch nie erlebt....

 Herzliche Grüsse XXX

 

 

 Herrin Ariadne,

Danke für die schöne Fotos! Es macht Freude eine Erinnerung von diesen super NWO Momenten zu haben.

Gern werde ich nochmals kommen. Gruss und Danke an Davina auch.

Gruss aus XXX und bis bald XXX

 

 

Dear Ariadne,

It was a real pleasure meeting you Sunday. You are an amazing Herrin.

 

Your first words "look in my eye .. " and your look threatening, did set the stage immediately. I particularly enjoyed our introduction at the Tearoom, the way you handled the conversation, the tactic used to let me fall into your hands.

 

You used tact and kept the pressure on me during the session, challenging me all the time, exploring my limits...Looking forward to surpass myself for your unique pleasure, one day ...Wishing you great Christmas Holidays, and a very happy New Year

Warm regards XXX

 

 

Verehrteste HERRIN ARIADNE

Ich habe schon viele Sessions hinter mir aber selten habe ich mich so richtig angekommen gefühlt wie bei Ihnen. Das Vorspiel im Café war wahnsinnig aufregend ganz zu schweigen von Ihrem Auftritt und Aussehen...Wahnsinn! Am liebsten hätte ich schon dort ihr Stiefel geküsst!

 

Am besten hat mir aber das Finale gefallen wo ich aufgehängt war und ungter Strom. Das Gefühle dass sie mich vollständig kontrollieren via Strom war dabei nahezu perfekt...
Mit devotem Gruss XXX

 

Impressionen vom NO WAY OUT im Juni 2013 mit HERRIN ARIADNE und MISTRESS KINGA

Verehrteste Herrin ARIADNE,
 
Die ersten Momente, welche ich heute bei IHNEN verbringen durfte haben mir einen wohligen Schauer über den Rücken gejagt. Meine Unsicherheit über das, was kommen mag, war zwar riesig, und die plötzliche Anwesenheit von Mistress Kinga hat diese Unsicherheit noch verstärkt. 
 
Ich fühlte mich aber jederzeit von IHNEN sicher geführt und geleitet. Die Massnahme "Damenklo" war eine besonders eindrückliche Erfahrung. Ein hingeworfenes "ich muss noch schnell auf Toilette", dann ein warmer Strahl in meinem Mund, und dann wieder allein gelassen werden. Wahre Benutzung als Objekt, Bestimmung als Nichts... 
Ihr Diener XXX, Nr. 1025

Hallo werte Herrinnen,


Das EZL II war für mich ein Einzigartiges Erlebnis mich 2 Herrinnen gleichzeitig zu unterwerfen, während der gesamten Haftzeit konnte ich nicht wirklich   über meinen Körper oder Geist selbstständig entscheiden, beides war den 2 erfahrenen Herrinnen völlig ausgeliefert. Mal als Toilette mal als Leck oder Schlucksklave. Schlussendlich wurde ich noch mit hohen Stiefeln und in einem Atemraubenden Korsett zusätzlich zur Gummierten Häftlingsrobe zum Blasengerl transformiert. Als solches auch verwendet und erst nachdem sich alle Sklaven bereits am Heimweg befanden wurde ich nach Öfteren Bitten von meiner Geilheit erlöst.

Ich danke beiden Herrinnen dass ich EZL II anwesend sein durfte

Ihr XXX, Nr. 1026 

absolut genial die totale Auslieferung an 2 göttliche HERRINNEN :-)))))))))

Sklave Daniel @dadesub, Nr. 1027

Impressionen vom ersten NO WAY OUT am 17. April 2013 mit HERRIN ARIADNE und DOMINA ELECTRA

Verehrte Herrin Ariadne,
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die beiden sehr freundlichen und ausführlichen Gespräche mit Ihnen bedanken. Es hat mich sehr gefreut, dass Sie meine anfänglichen Bedenken so ernst genommen haben und diese inzwischen völlig ausgeräumt haben.
Ich freue mich schon sehr auf diesen Event. Mein Urlaub ist genehmigt.
Meiner Inhaftierung in Ihrer Obhut am 17/18 April steht von meiner Seite
nichts mehr im Wege. Meinem Kopfkino lasse ich nun freien Lauf.

Mit demütigen Grüßen, Ihr XXX aus München, Nr. 1025

Sehr geehrte Herrin Ariadne, sehr geehrte Domina Electra
Für die 24hours möchte ich mich nochmals herzlich bedanken.
Es war ein super Erlebnis von zwei solch tollen Herrinnen dominiert zu werden. Durch das vorherige Kennenlernen konnte ich Vertrauen aufbauen, welches es mir ermöglichte die Situationen zu geniessen. Ich wünsche mir, dass ich mich wieder einmal für eine solch lange Zeit ausliefern kann.

Devote Grüsse Sklave XXX, Nr. 1026

Bilder: copyright 2013 NO WAY OUT